DAS DOERNER INSTITUT BIETET

EIN WISSENSCHAFTLICHES VOLONTARIAT IN SEINER  RESTAURIERUNGSABTEILUNG FÜR DIE PINAKOTHEK DER MODERNE UND DAS MUSEUM BRANDHORST

ZUM NÄCHSTMÖGLICHEN ZEITPUNKT BEFRISTET FÜR 2 JAHRE

Das Doerner Institut gehört zur Direktion der Bayerischen Staatsgemäldesammlungen, konserviert und restauriert die umfangreichen Bestände der Pinakotheken in Bayern, die vom 14. Jahrhundert bis hin zur zeitgenössischen Kunst reichen, betreibt kunsttechnologische Forschung und ist verantwortlich für die Museums- und Ausstellungstechnik. Zwischen 50 und 60 RestauratorInnen, NaturwissenschaftlerInnen und AusstellungstechnikerInnen arbeiten hier eng zusammen, um mehr als 30.000 Gemälde und Kunstobjekte des Freistaates Bayern in seinen Münchner Museen – Alte Pinakothek, Neue Pinakothek, Sammlung Moderne Kunst in der Pinakothek der Moderne, Museum Brandhorst, Sammlung Schack – sowie in 12 Staatsgalerien in ganz Bayern zu erhalten, zu untersuchen und zu erschließen. Dieses attraktive und vielseitige Arbeitsumfeld erlaubt die Verknüpfung von Konservierung, Restaurierung mit maltechnischer und naturwissenschaftlicher Forschung und trägt zum langfristigen Erhalt des Kunst- und Kulturgutes bei. 

WIR BIETEN IHNEN:

  • ein Volontariat in einem der größten Museuminstitute für Restaurierung und Konservierung in Deutschland.
  • fachlichen Weiterbildung durch eine Vertiefung des in Ihrem Fachstudium bereits erworbenen theoretischen Wissens und praktischer Fähigkeiten.
  • die Möglichkeit zur Erweiterung von praktischen, museumsspezifischen Erfahrungen durch Einblick in die vielseitigen Aufgaben und organisatorischen Abläufe innerhalb dieser bedeutenden musealen Einrichtung.
  • interdisziplinären Austausch mit KollegInnen anderer Abteilungen des Hauses und mit VolontärInnen bundesweit.


    Als Entgelt wird eine Vergütung in Höhe von 50 % der Entgeltgruppe 13 Stufe 1 TV-L gewährt.


      IHRE VORAUSSETZUNGEN

    • Sie haben einen wissenschaftlichen
      Hochschulabschluss (Master oder
      Diplom) der Konservierung – Restaurierung, der nicht länger als ein Jahr zurückliegen sollte.
      Der Schwerpunkt Ihrer Ausbildung sollte dabei im Bereich moderner/zeitgenössischer Kunst liegen. 
    • Sie verfügen über grundlegendes Wissen zu kunsttechnologischen Untersuchungsmethoden sowie Freude an interdisziplinärer Zusammenarbeit.
    • Sie sind vertraut mit modernen Restaurierungstechniken und- verfahren.
    • Sie bringen Neugierde und Offenheit, Eigeninitiative, Teamfähigkeit sowie Verantwortungsbewusstsein mit.

    Die Gleichstellung aller Beschäftigten ist uns wichtig. Daher freuen wir uns auf Bewerbungen von Menschen unabhängig von kultureller und sozialer Herkunft sowie von Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität. Schwerbehinderte BewerberInnen werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt eingestellt. Die Stelle ist für die Besetzung mit schwerbehinderten KandidatInnen geeignet.

HABEN SIE FRAGEN:

Nähere Informationen zum Doerner Institut finden Sie auch im Internet unter www.pinakothek.de/doernerinstitut.de. Weitere Auskünfte erteilen Ihnen gerne Dipl. Restaurator Jan Schmidt (089/23805-173) oder Frau Krauß, Sekretariat Doerner Institut (089/23805-155).


    BEWERBEN SIE SICH:

    Bei Interesse bewerben Sie sich bitte ausschließlich über unsere Homepage http://www.pinakothek.de/ueber-uns/stellenangebote bis einschließlich 30.09.2021.

    Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.


    Zurück zur Übersicht E-Mail-Bewerbung Online-Bewerbung