DAS DOERNER INSTITUT SUCHT EINE/N

WISSENSCHAFTLICHE/N MITARBEITER/IN (M/W/D)

ZUM NÄCHSTMÖGLICHEN ZEITPUNKT IN VOLLZEIT BEFRISTET AUF 3 JAHREN

Das Doerner Institut ist eines der größten Museumsinstitute Deutschlands und den Bayerischen Staatsgemäldesammlungen zugehörig. Insgesamt über 50 Restauratoren, Naturwissenschaftler und Ausstellungstechniker arbeiten hier eng zusammen, um mehr als 30.000 Gemälde und Kunstobjekte des Freistaates Bayern in seinen Münchner Museen – Alte Pinakothek, Neue Pinakothek, Sammlung Moderne Kunst in der Pinakothek der Moderne, Museum Brandhorst, Sammlung Schack – sowie in 13 Staatsgalerien in ganz Bayern zu erhalten, zu untersuchen und zu erschließen.

Die Verknüpfung von maltechnischer und naturwissenschaftlicher Forschung, Konservierung, Restaurierung und Kunstgeschichte dient dem Verständnis und dem langfristigen Erhalt der reichen Bestände der Pinakotheken in Bayern, die vom 14. Jahrhundert bis zur zeitgenössischen Kunst reichen. Die Werkstätten, Labore und Büros des Doerner Instituts befinden sich im Zentrum von München, inmitten des Kunstareals, im Gebäude der Neuen Pinakothek.
In diesem attraktiven Arbeitsumfeld bietet das Doerner Institut eine befristete Stelle für eine/n wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in in Vollzeit in einem drittmittelgeförderten Bestandskatalogprojekt zur venezianischen Malerei des 15. und 16. Jahrhunderts an. Die Stelle kann zum nächstmöglichen Zeitpunkt besetzt werden und ist auf 3 Jahre befristet.

IHRE AUFGABEN:

  • Kunsttechnologische Tiefenuntersuchungen von venezianischen Gemälden aus dem Bestand der Bayerischen Staatsgemäldesammlungen in der Alten Pinakothek und Staatsgalerien der Bayerischen Staatsgemäldesammlungen (Makroskopie, Stereomikroskopie, technische Fotografie)
  • Koordination, fallweise Anwendung (Infrarotreflektografie) bildgebender Untersuchungsmethoden, Ergebnisauswertung
  • Koordination und Durchführung von Probenahmen für Materialanalysen
  • Mitarbeit an mehrtägigen Untersuchungskampagnen in der Staatsgalerie Würzburger Residenz
  • Verfassen von Untersuchungs-dokumentationen, Erstellen von Kartierungen
  • Literaturrecherchen zur Maltechnik
  • Vergleichende wissenschaftliche Auswertung der maltechnischen Befunde, Ergebnispräsentation und -diskussion innerhalb des interdisziplinären Projektteams
  • Verfassen eines gemäldetechnologischen Überblicksbeitrages für den Bestandskatalog



    IHRE VORAUSSETZUNGEN:

  • ein wissenschaftlicher Hochschulabschluss (Diplom oder Master) im Fachbereich Konservierung/Restaurierung mit Schwerpunkt Gemälde
  • Erfahrung mit kunsttechnologischen Forschungsprojekten, vor allem im Gemäldebereich
  • Fachkenntnisse und praktische Erfahrungen auf dem Gebiet der Maltechnik Alter Meister
  • Vertiefte Kenntnisse der im Gemäldebereich verwendeten mikroskopischen, bildgebenden und analytischen Untersuchungsverfahren, ihrer Auswertung und Dokumentation
  • Erfahrung im Verfassen wissenschaftlicher Publikationen
  • Freude an wissenschaftlicher Arbeit in einem größeren interdisziplinären Forschungsteam
  • Überdurchschnittliches Engagement und ausgeprägte Teamfähigkeit
  • Exzellente Organisationsfähigkeiten
  • In hohem Maße eigenständiges, strukturiertes und effizientes Arbeiten
  • Sichere Beherrschung der englischen Sprache in Wort und Schrift; Grundkenntnisse in Italienisch erwünscht
  • Kenntnisse in MS Office und Bildbearbeitungssoftware (Photoshop)


WIR BIETEN IHNEN:

      Die Eingruppierung erfolgt nach Qualifikation und persönlichen Voraussetzungen in Entgeltgruppe 13 TV-L.



      Die Gleichstellung aller Beschäftigten ist uns wichtig. Daher freuen wir uns auf Bewerbungen von Menschen unabhängig von kultureller und sozialer Herkunft sowie von Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität.
      Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt eingestellt.

      Die Stelle ist teilzeitfähig, soweit im durch Job-Sharing die ganztätige Wahrnehmung der Aufgabe gewährleistet wird. Die Bewerbung von Frauen wird begrüßt (Art. 7 Abs. 3 BayGLG).

      HABEN SIE FRAGEN:

      Gerne erteilt Ihnen Frau Eva Ortner (Assistenz Frau Krauß 089/23805-155) nähere Auskünfte zum ausgeschriebenen Aufgabengebiet.

      BEWERBEN SIE SICH:

      Bei Interesse bewerben Sie sich bitte ausschließlich unter www.pinakothek.de/ueber-uns/stellenangebote
      bis einschließlich 17. Juli  2020

      Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!






      Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung